Zurück zur Übersicht

Grafik_Longlist_Deutscher_Selfpublishing-Preis_2018_hoch

Pressemitteilung | #dspp18: Longlist für das beste selbstveröffentlichte Buch gewählt28.08.2018 Frankfurt am Main | Krefeld

MVB und Selfpublisher-Verband geben die zwanzig nominierten Titel für den Deutschen Selfpublishing-Preis 2018 bekannt, für den mehr als 1.100 Bücher eingereicht wurden | Fachjury wählt daraus die zehn Titel für die Shortlist, die ins Rennen um Jury- und Publikumspreis gehen | Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse

Mehr als 1.100 Bücher wurden für die zweite Runde des Deutschen Selfpublishing-Preises eingereicht. Mit der Bekanntgabe der Nominierungen für die Longlist haben davon jetzt noch zwanzig Titel die Chance auf die Auszeichnung als bestes selbstverlegtes Buch des Jahres. Im nächsten Schritt wählt die siebenköpfige Fachjury die Zusammensetzung der Shortlist, die am Dienstag, 25.09.2018, veröffentlicht wird. Während das Expertengremium danach seinen Sieger kürt, können Leser und Fans unter www.selfpublishing-preis.de online für ihren Favoriten abstimmen. Der Jurypreis in Höhe von 10.000 Euro und der Publikumspreis in Höhe von 2.000 Euro werden im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse bekanntgegeben und öffentlich geehrt. Die Preisverleihung findet dort am Mittwoch, 10.10.2018, um 14:00 Uhr statt. Alle Shortlist-Kandidaten erhalten zudem ein umfangreiches Vermarktungspaket mit Medialeistungen im Gesamtwert von 80.000 Euro, um ihre Titel einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Über den aktuellen Jahrgang

"Auch 2018 zeigt die Vielfalt der Einreichungen für den Deutschen Selfpublishing-Preis, welche enorme thematische Bandbreite die unabhängigen Autorinnen und Autoren über alle Genres hinweg äußerst professionell abdecken. Ich bin begeistert, dass es so unterschiedliche Titel auf die Longlist geschafft haben. Bei der Bewertung der nominierten Bücher lege ich großen Wert darauf, wie sehr sie mich in ihr Thema, ihre Geschichte hineinziehen", erklärt Vera Nentwich, Vorsitzende des Selfpublisher-Verbands und Mitglied der Fachjury. Andrea Schneemeier, Managerin Unternehmenskommunikation bei der MVB, fügt hinzu: "Wir freuen uns sehr, dass nach dem Premiereneffekt auch in der zweiten Runde unserer Auszeichnung wieder so viele Titel für den Wettbewerb eingereicht wurden. Ein tolles Ergebnis, dass zeigt, wie gut der Deutsche Selfpublishing-Preis angenommen wird. Den Anmeldeprozess haben wir in diesem Jahr unter anderem um einen automatisierten ISBN-Abgleich mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) ergänzt, so dass in die offizielle Teilnehmerzahl dieses Mal nur die lieferbaren Titel eingeflossen sind."

Die Longlist im Überblick

Folgende Titel sind für die Longlist des Deutschen Selfpublishing-Preises 2018 nominiert (in alphabethischer Reihenfolge der AutorInnen):

  • "Ins Netz gegangen" von Susanne Amar (9783743952058 | September 2017)
  • "Belfast Central" von A. K. Amherst (9783990702222 | April 2018)
  • "Es geht nicht immer nur um dich!" von Kim Becky (9783740745622 | Juni 2018)
  • "Mord auf der Hallig" von Ulrike Busch (9783746005881 | März 2018)
  • "Tyrannosapiens" von Lex Cartman (9783752834871 | Mai 2018)
  • "Hinter den Feldern" von Manuel Deinert (9783744820776 | September 2017)
  • "Herr Jakob träumt" von A. S. Dowidat (9783746015903 | November 2017)
  • ""Der Himmel ist hier anders blau ..."" von Cornelia Dürkhauser (9783752803068 | Juni 2018)
  • "Mikroabenteuer" von Christo Foerster (9783981947601 | März 2018)
  • "MyHighlands – Äußere Hebriden" von Stephan Goldmann (9783000574870 | Oktober 2017)
  • "Wer den Frosch küsst" von Konstanze Harlan (9783752862140 | Juli 2018)
  • "Der Knochenmacher" von Leonie Haubrich (9783752880564 | Mai 2018)
  • "Schwarzer Rost" von Axel Hollmann (9783752880106 | Juli 2018)
  • "Früher wird alles besser" von Vanessa Mansini (9783981721072 | Dezember 2017)
  • "Löwenblut" von Monika Pfundmeier (9783744874755 | Juli 2018)
  • "Die Abenteuer von Mia und Tom – Ein kostbarer Schatz" von Tamara Robles (9783743945258 | August 2017)
  • "Glaube Liebe Stigmata" von Ulrike Schimming (9783745036138 | Oktober 2017)
  • "Träume bleiben ohne Reue" von Victoria Suffrage (9783740745134 | März 2018)
  • "Robin – High in the Sky" von Charlotte Taylor (9783961116072 | Juni 2018)
  • "Nur Gisela sang schöner" von Dany R. Wood (9783981701647 | April 2018)

Weitere Informationen zu den einzelnen Büchern gibt es auf der Webseite des Wettbewerbs unter www.selfpublishing-preis.de/longlist sowie über den dazugehörigen Katalog in der digitalen Vorschau VLB-TIX unter www.vlbtix.de/user/search/TitleKiosk.aspx?previewid=6eb62952-51f3-44fa-b8bd-0eaf253b11a5&cs=1.

Welche Titel eingereicht werden konnten

Im Juni und Juli 2018 konnten selbstverlegte Bücher in deutscher Sprache eingereicht werden, deren originale Erstauflage am 01.06.2017 oder später erschienen ist. Diese Titel dürfen weder aktuell noch in der Vergangenheit Gegenstand eines Verlagsvertrags oder eines Verlagsoptionsrechts sein oder gewesen sein. Weitere Voraussetzung ist die Verfügbarkeit im Buchhandel, die durch eine ISBN und einen Eintrag im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) nachzuweisen ist. Veranstalter des Wettbewerbs sind die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH und der Selfpublisher-Verband e. V.

Der weitere Ablauf

Nach dem Ende der Einreichungsfrist hat die Vorjury aus erfahrenen Mitgliedern des Selfpublisher-Verbands geprüft, ob alle formalen Kriterien für die Teilnahme erfüllt sind. Alle zugelassenen Titel wurden im nächsten Schritt anhand festgelegter inhaltlicher und formaler Auswahlkriterien geprüft – das waren unter anderem Handlung, professionelle Gestaltung und Einhaltung aller rechtlichen Nebenbedingungen. Die daraus entstandene Longlist mit zwanzig Titeln wurde nun an die siebenköpfige Fachjury übergeben. Diese nominiert daraus die zehn Titel für die Shortlist, aus der sie den Preisträger 2018 wählt.

Dem Gremium gehören folgende Experten an: Robert Duchstein (Buchhandlung Reuffel), Nina George (Autorin), Dr. Florian Geuppert (Digital Content Group by Holtzbrinck), Vera Nentwich (Selfpublisher-Verband), Ronald Schild (MVB), Jochen Wegner (Zeit Online) und Marah Woolf (Autorin).

Die Publikumswahl startet mit der Bekanntgabe der Shortlist am Dienstag, 25.09.2018, und endet am Dienstag, 09.10.2018. In diesem Zeitraum können die Leser auf www.selfpublishing-preis.de aus den nominierten Büchern für ihren Favoriten für den Publikumspreis abstimmen.

Die Partner des Preises

Partner der Auszeichnung sind die Selfpublishing-Dienstleister Epubli und Neobooks, die Frankfurter Buchmesse und die Buchhandlung Reuffel. Unterstützt wird der Preis von gutefrage.net, KNV Gruppe, Lovelybooks, Brandon Q. Morris (Autor), Nova MD (Buch-Vertrieb und Verlagsauslieferung), Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), VLB-TIX, der digitalen Plattform für die Vermarktung neuer Bücher, Marah Woolf (Autorin) und Zeit Online. Das Kundenmagazin Buchjournal und das Fachmagazin Börsenblatt sind Medienpartner des Deutschen Selfpublishing-Preises, der auch auf Facebook ([www.facebook.com/selfpublishingpreis[(http://www.facebook.com/selfpublishingpreis)) und Twitter (www.twitter.com/selfpubpreis) mit eigenen Präsenzen vertreten ist – der Hashtag lautet: #dspp18.

Materialien zum Herunterladen

Weitere Informationen

Bisherige Pressemitteilung

Über die MVB

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Zentrale Angebote sind das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) und das Titelinformationssystem VLB-TIX sowie das Branchenmagazin Börsenblatt und das Kundenmagazin Buchjournal.
www.mvb-online.de | www.facebook.com/mvbfrankfurt | www.xing.com/companies/mvbmarketing-undverlagsservicedesbuchhandelsgmbh

Über den Selfpublisher-Verband

Der Selfpublisher-Verband e. V. ist der Zusammenschluss deutschsprachiger Autorinnen und Autoren, die ihre Werke ohne Verlag publizieren. 2015 gegründet, hat der Verband heute über 400 Mitglieder. Die beiden wichtigsten Ziele bestehen darin, zum einen die Rahmenbedingungen für das verlagsunabhängige Veröffentlichen zu verbessern und die noch bestehenden Hürden in der Buchbranche einzureißen, zum anderen den Mitgliedern die professionelle Arbeit als Autorinnen und Autoren mit Verlegeranspruch zu erleichtern. Als Organisation vertritt der Selfpublisher-Verband e. V. damit eine einzigartige Mischung von Interessen.
www.selfpublisher-verband.de | www.facebook.com/selfpublisherverband

Kontakt

Markus Fertig | PR-Manager
Tel.: +49 69 1306-374 | Fax: +49 69 1306-17374
m.fertig@mvb-online.de

Medienpartner

MVB_Logo_Buchjournal_invertiert_RGB

Partner

epubli
Frankfurter Buchmesse
Partner-Neobooks
Logo_reuffel_neu_weiss_RGB

Sponsoren

gutefrage
sponsoren-KNV
sponsoren-LovelyBooks
logo_weiß_nova_MD_PNG
MVB_Logo_VLB_invertiert_RGB
MVB_Logo_VLB-TIX_invertiert_RGB
Logo_Marah_Woolf_PNG_weiß
Zeit Online

Veranstalter

MVB_Logo_invertiert_RGB
Veranstalter-Selfpublisher Verband