Zurück zur Übersicht

UlrikeBusch_copyright Liebenow Fotografie
Liebenow Fotografie

#dspp18: Unter vier Augen 26.09.2018 | Heute im Gespräch mit Ulrike Busch

Wir haben uns mit der Shortlist-Kandidatin Ulrike Busch unterhalten. Ihr Buch "Mord auf der Hallig" hat es in diesem Jahr auf die Shortlist des Deutschen Selfpublishing-Preises geschafft.

Wie war deine erste Reaktion, als du von deiner Nominierung für die Longlist erfahren hast?

An dem Tag, als die Longlist veröffentlicht wurde, war ich an der Ostsee unterwegs. Für den Deutschen Selfpublisher-Preis hatte ich mir überhaupt keine Chancen ausgerechnet; meine Teilnahme daran hatte ich schlicht vergessen. Ich spazierte gerade über die Strandpromenade, da klingelte mein Handy und eine meiner Bloggerinnen gratulierte mir zu dem Platz auf der Longlist. Da hat sie mich zum ersten Mal, seit wir uns kennen, sprachlos erlebt.

Warum sollte dein Buch gewinnen?

„Mord auf der Hallig“ ist ein unblutiger Krimi mit einer Spur typischen norddeutschen Humors. Der Kriminalfall ist eingebettet in ein – wie ich finde – faszinierendes Umweltthema: die Bedrohung der Halligen im Nordfriesischen Wattenmeer durch den ansteigenden Meeresspiegel. Die Leser können sich in die Situation der Halligbewohner bei einer Sturmflut versetzen. Und sie erfahren, welches Ausmaß die Rettung der Warften für die Bewohner hat.

Was wünschst du dir im Bereich Selfpublishing für die Zukunft?

Noch immer hat das Selfpublishing bei den Kulturredakteuren großstädtischer Tageszeitungen einen schweren Stand. Es wird über Off-Theater berichtet und über Ateliers und Ausstellungen völlig unbekannter, im Hinterhof agierender Maler. Doch wir Selfpublisher werden bewusst ignoriert. Wir erhalten nicht einmal eine Chance für ein Gespräch. Wir werden behandelt, als wären wir das Rattengift im Kulturbetrieb. Ich wünsche mir, dass sich das ändert.

Mit welcher Buchfigur würdest du gerne mal für einen Tag tauschen und warum?

Was für eine Frage! Mit Kriminalhauptkommissar Kuno Knudsen natürlich. Er begleitet mich seit Anfang 2015. Er ist einer meiner besten Freunde geworden. Zu gern würde ich ganz in seine Rolle schlüpfen, damit ich genau verfolgen kann, wie sein Arbeitstag verläuft. Und wie er sich mit seinem Bruder Okko, der immer etwas neben der Spur läuft, zu Hause arrangiert. Im Gegenzug soll er ruhig mal spüren, wie anstrengend es ist, seine Fälle zu schildern.

Ulrike Busch im Netz:

Website: www.ulrike-busch.de
Facebook: www.facebook.com/Ulrike-Busch-Autorin-635874766509781/
*Buch: www.buchhandel.de/buch/Mord-auf-der-Hallig-9783746005881

Veranstalter

Logo_MVB_RGB_invertiert
Veranstalter-Selfpublisher Verband

Gründungspartner

Logo_epubli_RGB_invertiert_angepasst
Logo_Neobooks_RGB_invertiert_angepasst
Logo_reuffel_RGB_invertiert_angepasst

Hauptsponsoren

Logo_BoD_ohne_Kreisform_weiß_angepasst
Logo_epubli_RGB_invertiert_angepasst
Logo_Neobooks_RGB_invertiert_angepasst
Logo_mainwunder_invertiert
Logo_tredition_RGB_invertiert_amgepasst
Logo_wmd_invertiert_angepasst

Sponsoren

Logo_FBM_RGB_Grey_invertiert
Logo_novamd_RGB_invertiert_angepasst_02
sponsoren-Poppy J Anderson
Logo_TwentySix_RGB_invertiert_angepasst
Logo_VLB_RGB_invertiert
Logo_VLB_TIX_RGB_invertiert